Coronavirus: VfL Gummersbach stellt Trainingsbetrieb vorerst ein – „Home Office“ für Geschäftsstellenmitarbeiter

Der VfL Gummersbach hat den Trainingsbetrieb der Bundesliga-Mannschaft bis auf weiteres ausgesetzt. Die Spieler halten sich derzeit mithilfe von individuellen Trainingsplänen zu Hause fit. Infolge der Einschränkungen durch die bundesweiten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus und vor dem Hintergrund der gesundheitlichen Fürsorgepflicht des VfL Gummersbach gegenüber seinen Mitarbeitern ist dieser Schritt unumgänglich. Auch für alle Akademie-Teams des VfL ruht der Trainingsbetrieb.

Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des VfL Gummersbach werden ihre Tätigkeiten ab sofort im „Home Office“ wahrnehmen. Die telefonischen Servicezeiten entfallen bis auf weiteres. Der VfL Gummersbach bittet weiterhin von individuellen Anfragen zu Spielterminen und Tickets abzusehen. Alle bereits erworbenen Tickets für die noch ausstehenden Heimspiele behalten vorerst ihre Gültigkeit. Wie für alle Vereine der 2. HBL gilt es derzeit die Entwicklungen der kommenden Tage und Wochen abzuwarten. Dabei steht der VfL Gummersbach in engem Austausch mit der Handball-Bundesliga und den zuständigen Behörden. Sobald es weitergehende Informationen gibt, wird der VfL Gummersbach seine Fans, Partner und die Medien umgehend in Kenntnis setzen.

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen