Am Heiner-Brand-Platz

Als Neubau auf dem Steinmüllergelände im Zentrum von Gummersbach wurde die Arena unmittelbar neben der denkmalgeschützten Halle 32 für 4.000 Handballfans konzipiert und errichtet. Verwandlungsfähigkeit ist dabei ein Wort, welches die Architekten und Designer bis ins kleinste Detail beherzigt haben. So ist sie als multifunktionale Halle in bis zu 4 Nutzungseinheiten teilbar und dient sowohl dem Schulsport mehrerer Schulen als auch dem Trainingsbetrieb des Handball-Erstligisten VfL Gummersbach. Daneben werden auch Unterhaltungs- und Musikveranstaltungen, Ausstellungen und Kleinmessen, Fimrenveranstaltungen oder themengastronomische Veranstaltungen durchgeführt. Die neue Heimat des VfL Gummersbach zeigt einen kleinen Blick hinter die Kulissen der Leidenschaft zum Handball.

Daten

Die Bruttogrundfläche: ca. 10.500 m²
Fassungsvermögen: 4.132 Zuschauer (3.152 Sitzplätze)
Programmfläche: 3.750 m²
Planungsbeginn: 04/2012
Baubeginn: 10/2012
Fertigstellung/Übergabe: 08/2013

Parken

schwalbe-arena-vfl-gummersbach-leidenschaft-vereint-arenaplan

AUTO

Über die A4, Abfahrt Gummersbach, über L301 und die B256 (Westtangente) Richtung Gummersbach Marienheide, rechts abbiegen auf die L323 (Brückenstraße) und im nächsten Kreisverkehr die erste Ausfahrt

BAHN

RB 25 Richtung Gummersbach, die Arena ist vom Bahnhof Gummersbach fußläufig in 5 bis 10 Minuten zu erreichen

BUS

Linien 306 und 317 – Haltestelle Rospestraße, viele weitere Buslinien erreichen den Busbahnhof Gummersbach von dort ist die Arena in 5 bis 10 Minuten fußläufig zu erreichen (Der Busbahnhof und der Bahnhof werden neugebaut)

Weitere Eindrücke, alle Infotmationen zur SCHWALBE arena mit Eventplan und weiteren Hinweisen finden sie unter www.schwalbe-arena.de

Keinen Spielbericht mehr verpassen
mit dem VfL Newsletter

Garantiert kein Spam. Großes Gummi-Ehrenwort.

Bezahlen mit der Sparkassen-Fan-Card

Alle Informationen zur Sparkassen-Fancard finden Sie hier.

10 TIPPS UND HINWEISE

Rund um die SCHWALBE arena erreichen den VfL Gummersbach immer wieder Fragen und Anregungen. Damit sich alle Fans gut zurechtfinden und der Besuch in der Arena beim Heimspielen des VfL Gummersbach so angenehm wie möglich wird, kommen hier 10 einfache Tipps und Hinweise rund um den Besuch in der SCHWALBE arena:

Vermeidenden Sie unnötige Wartezeiten rund um den Kartenkauf an der Abendkasse. Der VfL bietet drei bequeme Arten des Vorverkaufs an. Online: Sie können Ihr Ticket online bestellen und direkt ausdrucken. Telefon: Rufen Sie ganz einfach die Tickethotline oder die VfL-Geschäftsstelle an und lassen Sie sich beraten. Ihr Ticket kommt dann auf dem schnellsten Weg zu Ihnen. Persönlich: Kommen Sie in die VfL-Geschäftsstelle und suchen sich Ihren Platz mit persönlicher Beratung aus. Hier können Sie Ihr Ticket direkt mitnehmen.

In der Arena gilt ein bargeldloses Bezahlsystem. Alle Getränke und Speisen können nicht mit Bargeld bezahlt werden. Sie brauchen entweder die VfL-Fancard (Pfand: 5 Euro) oder die aufgeladene Geldkarte Ihrer Bank. Wir empfehlen Ihnen hierbei frühzeitig die Aufladung bei ihrer Hausbank, um lange Wartezeiten in der Arena zu vermeiden.

Wir empfehlen Ihnen die VfL-Fancard über die Saison zu behalten und erst an einem der letzten Spieltage zurückzugeben. Falls Sie die Karte am Spieltag zurückgeben wollen, stehen Ihnen die Kolleginnen und Kollegen der Sparkasse im Foyer oder oberhalb der Ferchau-Tribüne zur Verfügung.

Die Arena öffnet immer 1,5 Stunden vor jedem Heimspiel. Nutzten Sie die Zeit, um ohne Stress Ihren Park- und Sitzplatz zu finden.

Um lange Wartezeiten nach den VfL-Heimspielen zu vermeiden, nutzen Sie möglichst Parkplätze außerhalb des Steinmüller-Geländes. Auf dem Steinmüller-Gelände haben Sie die Möglichkeit im Parkhaus des Einkaufzentrums zu parken.

Gerade bei ausverkauften Heimspielen ist es besser Bus oder Bahn zu nutzen. Haltestellen der örtlichen Linien sind gut fußläufig erreichbar.

Es gibt zwei Kassen in der SCHWALBE arena: Das Fenster der Abendkasse befindet sich neben dem Haupteingang der Arena. In der Arena befindet sich unterhalb der großen Treppe das Fenster der Abholkasse. Hier können hinterlegte Tickets abgeholt werden, allerdings keine Tageskarten ohne Reservierung gekauft werden.

Auf der Ferchau-Tribüne sitzen und stehen die treusten Anhänger. Auf den Stehplätzen wird Stimmung gemacht. Egal ob mit Klatschern oder Trommeln hier wird’s laut. Gerne können Sie die Fanclubs hier lautstark unterstützen. Die gegenüberliegende Tribüne ist die AggerEnergie-Tribüne, hier befindet sich der Gästefanblock und weitere Sitzplätze hinter dem Tor. Die Haupttribünen sind die Kienbaum- und Sparkassen-Tribüne dort befinden sich die Business-Seats und weitere Sitzplätze. Oberhalb der Kienbaum-Tribüne befinden sich die Presse-Plätze mit Tisch. Diese Plätze stehen nur akkreditierten Journalisten zur Verfügung. Der VfL bittet alle Fans, diese Plätze frei- und vor allem sauber zu halten.

Ein Rundlauf in der Arena ist nicht mehr möglich. Der Bereich oberhalb der Kienbaum-Tribüne ist abgesperrt. Hier können Sie nur mit gültigem Ticket durch. In der gesamten Arena gilt darüberhinaus ein Glasflaschenverbot.

Fanartikel jeder Art gibt es im Umlauf der Arena zu kaufen. An der Ecke oberhalb der Ferchau- und Sparkassen-Tribüne stehen Ihnen die Kollegen mit Rat und Tat zur Seite. Hier können Sie nur mit Bargeld bezahlen. Wenn Sie sich in Ruhe umschauen wollen, kommen Sie schon etwas früher in die Arena. Kurz vor dem Spiel wird es hier immer sehr voll.

VfL-Spieler beim DHB-A-Lizenz-Lehrgang in Kamen

Dass die Arbeit der Handballakademie VfL Gummersbach weit über die Gummersbacher Stadtgrenzen hinaus für eine ausgezeichnete Nachwuchsarbeit und –Qualität bekannt ist, zeigte sich in den vergangenen vier Tagen, als U19 und U23-Spieler des VfL Gummersbach als Demonstrationsgruppe für die angehenden A-Lizenzinhaber fungierte. Angeleitet von Christopher Nordmeyer (Spieler und Trainer der TSV Hannover-Burgdorf), Jochen Beppler (aktueller […]

Weiterlesen

0

Start typing and press Enter to search