+++ VFL-NEWS +++

Auftaktpartien für alle Akademieteams – 2. Gegen Volmetal +++ U19 empfängt Gelnhausen +++ U17 begrüßt Königsdorf +++ U15 nach Solingen

3. Liga Nord-West
VfL Gummersbach II – TuS Volmetal
(Sonntag 19.01.2020, 17 Uhr, SCHWALBEarena, Gummersbach)
Am kommenden Sonntag empfängt die Zweite des VfL Gummersbach den TuS Volmetal zum ersten Heimspiel nach der Winterpause in der SCHWALBEarena. Nachdem die Mannschaft von Cheftrainer Maik Thiele zuletzt auf drei Niederlagen in Folge zurückblicken musste und dementsprechend auf den 13. Tabellenrang abgerutscht ist, wollen und müssen die Gummersbacher im bevorstehenden Ligaspiel vor heimischer Kulisse alles geben und zwei weitere wichtige Zähler ein-fahren, um im Kampf um den Klassenerhalt weiterhin die Oberhand zu behalten. Durch die heutige Mitteilung, dass die Rhein VIkings aus Düsseldorf einen Eigenantrag auf Insolvenz gestellt haben, erfährt die Partie eine doppelte Brisanz.
Nach 16 ausgetragenen Duellen rangiert der TuS Volmetal mit 12:20 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Damit haben die Gäste aus Hagen vor der Partie lediglich einen Punkt Vorsprung auf die Gummersba-cher, die mit fünf Siegen, einem Unentschieden und 11 Niederlagen bei 11:21 Punkten auf dem bereinigten 11. Tabellenrang mitten im Ab-stiegskampf stehen. Im ersten Spiel des Jahres 2020 – das Gastspiel in Ahlen wurde bekanntlich verlegt – möchte die jungs Gummersba-cher Mannschaft an das Hinspiel in Volmetal anknüpfen, das die Blau-Weißen mit einem 28:24 (12:10) durch eine starke Mannschafts-leistung siegreich gestalten konnten und damit den ersten Sieg der Spielzeit 2019/2020 einfuhren.
Personell kann Trainer MaikThiele auf die volle Kapelle zurückgreifen und somit auch die Bundesligakaderathleten Pierre Busch, Jonas Stüber, Malte Meinhardt und Fynn Herzig einplanen. Das soll dem Team Sicherheit geben und mit dafür sorgen, enorm wichtige Punkte im Absiegskampf einzufahren. „Durch den Rückzug der Rhein Vikings haben wir in den nächsten beiden Wochen sowie mit dem noch aus-stehenden Spiel in Ahlen alle Optionen, den Klassenerhalt frühzeitig in realistische Bereich zu bringen. Das wollen wir angehen und um-setzen“ spricht Maik Thiele seiner Mannschaft Mut zu, damit am Sonn-tag bereits zu beginnen.
Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen dem Drittligaspiel ab 17:00 Uhr in der Gummersbacher SCHWALBEarena beizuwohnen und unsere Zweite bei ihrem Ziel, zwei wichtige Punkte im Abstiegs-kampf gegen einen direkten Konkurrenten einzufahren, zu unterstüt-zen.

U19 JBLH West
VfL Gummersbach – TV Gelnhausen
(Samstag, 18.01.2020, 16 Uhr, SCHWALBEarena, Gummersbach)
Nach nunmehr sechswöchiger Spielpause bestreitet die U19 des VfL Gummersbach am kommenden Samstag ihre dritte Partie in der Meis-terrunde der A-Jugendhandballbundesliga. Vor heimischer Kulisse in der SCHWALBEarena begrüßen die Mráz-Schützlinge die Gäste des TV Gelnhausen. Nachdem der VfL das letzte Heimspiel des vergan-genen Kalenderjahres gegen den TSV Allach mit 35:32 positiv ab-schließen konnte, wollen die jungen Nachwuchshandballer das neue Jahr mit einem erneuten Heimerfolg einläuten und somit weite-re wichtige Punkte im Kampf um die Topplatzierungen sammeln.
Ebenso wie der VfL bestritten die Rot-Weißen bisher zwei Spiele in der Meisterrunde, die die von Matthias Geiger trainierte Mannschaft gegen GWD Minden (27:35) und den HC Bremen (27:33) verlor, so-dass das Team aus Hessen mit derzeitigen 0:4 Punkten am Tabel-lenende steht.
Der VfL musste sich im Auftaktspiel der Meisterrunde der gastgeben-den JSG Balingen/Weilstetten unglücklich und knapp mit 28:29 ge-schlagen geben, ehe die Blau-Weißen vor eigenem Publikum gegen die Gäste des TSV Allach überzeugten, schlussendlich mit 35:32 siegten und somit die ersten zwei Punkte einfuhren. Bei einem Spiel weniger als die Konkurrenz, weist der VfL ein ausgeglichenes Konto mit 2:2 Punkten vor und rangiert demnach auf dem sechsten Tabel-lenplatz, weiterhin aber alle Optionen in der Hand die Qualifikation für das Viertelfinale der DM aus eigener Kraft zu erreichen.
Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen dem Samstagnachmit-tagsspiel ab 16:00 Uhr in der Gummersbacher SCHWALBEarena beizuwohnen und unsere U19 bei ihrem Ziel, mit einem Sieg vor heimischer Kulisse in das neue Kalenderjahr 2020 zu starten, zu un-terstützen.

U17 Regionalliga Nordrhein
VfL Gummersbach – TuS Königsdorf
(Samstag, 18.01.2020, 14 Uhr, SCHWALBEarena, Gummersbach)
Nach der fünfwöchigen Winterpause bestreitet die U17 der Hand-ballakademie VfL Gummersbach am bevorstehenden Samstag ihr erstes Ligaspiel des neuen Kalenderjahres. Dazu begrüßen die Gummersbacher den TuS Königsdorf in der heimischen SCHWAL-BEarena. Nicht nur die aktuelle Tabellensituation, in der der TuS Kö-nigsdorf mit 11:7 Punkten vor dem VfL Gummersbach steht, ver-spricht ein hitziges und umkämpftes Duell, sondern auch das Hin-spiel, welches die Blau-Weißen mit 25:27 verloren. Demnach baut die U17 auf zahlreiche heimische Fans, die sie mit ihrer Unterstützung zu einem wichtigen Sieg und gleichzeitig zur Revanche peitschen. Mit einem Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn würden die Oberbergischen Handballtalente nicht nur die Punkte 11 und 12 ein-fahren, sondern sie könnten den TuS Königsdorf in der Tabelle hin-ter sich lassen und auf den vierten Tabellenrang vorrücken.
Nach der Hinrunde der Regionalliga Nordrhein konnte der TuS Kö-nigsdorf, resultierend aus fünf Siegen, einem Unentschieden sowie drei Niederlagen, 11:7 Punkte sammeln und steht damit nach neun ausgetragenen Spieltagen vor den Gummersbachern auf dem vierten Tabellenrang. Zuletzt konnte die Mannschaft um Trainer Marian Cir-loganescu auf drei Siege gegen den BTB Aachen (25:20), den Bergi-schen HC (25:24) sowie den TUSEM Essen (20:19) in Folge zurück-blicken.
Nachdem der VfL Gummersbach das letzte Heimspiel des vergange-nen Jahres gegen den BTB Aachen souverän und deutlich mit 31:26 gewinnen konnte, weisen die Gummersbacher nach nunmehr neun ausgetragenen Duellen, wovon die Blau-Weißen fünf Partien für sich entscheiden konnten, sich aber in vier Duellen geschlagen ge-ben mussten, mit 10:8 Punkten den fünften Tabellenrang vor. Zwar konnte die U17 das Viertelfinale beim Sauerlandcup nicht erreichen, zeigte aber dennoch vielversprechende Ansätze, sodass die Partie gegen Königsdorf auch trotz des Ausfalls von Kieran Unbehaun und Finn Schroven erfolgreich gestaltet werden soll.
Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen dem Spiel ab 14:00 Uhr in der Gummersbacher SCHWALBEarena beizuwohnen und unserer U17 bei ihrem Ziel den Rücken zu stärken.

U15 Regionalliga Nordrhein
HSV Solingen-Gräfrath 76 e.V – VfL Gummersbach
(Sonntag, 19.01.2020, 15 Uhr, Solingen- Kannenhof)
Am bevorstehenden Sonntag bestreitet die U15 der Handballakade-mie VfL Gummersbach ihr zehntes Ligaspiel in der Regionalliga Nordrhein der Saison 2019/2020. Wenn es am Wochenende zur gastgebenden HSV Solingen-Gräfrath geht, heißt es für den Gum-mersbacher Handballnachwuchs die neu gesammelten Kräfte der fünfwöchigen Winterpause zu bündeln und ein starkes sowie kon-zentriertes Spiel auf die Platte zu bringen, um die nächsten wichtigen Punkte im Kampf um die oberen Tabellenränge einzufahren.
Der HSV Solingen-Gräfrath konnte von den bisherigen neun ausge-tragenen Duellen noch keins für sich entscheiden, und rangiert mit 0:18 Punkten auf dem letzten Tabellenrang. Zwar gehen die Gum-mersbacher mit einer klaren Favoritenrolle in die Partie am Sonntag-nachmittag, dennoch sollten sie gewarnt sein, den Gegner keines-falls zu unterschätzen.
Nachdem die Mannschaft von Trainer Fabian Mielke im abgelaufe-nen Jahr 12:6 Punkte sammeln konnte, rangieren sie nach neun ab-solvierten Spieltagen hinter Bayer Dormagen, dem Bergischen HC und dem TSV Bonn rrh. auf dem vierten Tabellenplatz. Da die Gum-mersbacher ihr letztes Heimspiel souverän mit 30:22 gegen die HC Düsseldorf gewinnen konnten, wollen sie an diese Leistung anknüp-fen, mit einem erfolgreichen Auftritt in der Fremde in das neue Jahr 2020 starten sowie die Zähler 13 und 14 einfahren.

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen