+++ VFL-NEWS +++

Mathis Häseler mit der U18 des DHB erfolgreich +++ U17 beim Sauerlandcup +++ Loic Kaysen erstmals zur Luxemburgischen Männernationalmannschaft eingeladen

Mathis Häseler gewinnt mit der U18 Nationalmannschaft den Merzig Cup 2019
Vom 27. bis zum 29. Dezember lief VfL-Rechtsaußen Mathis Häseler mit der deutschen U18 Nationalmannschaft beim alljährlichen Spar-kassen-Cup in der Thielsparkhalle in Merzig auf. Die DHB-Auswahl von Jugendbundestrainer Erik Wudtke traf in der Vorrundengruppe B auf Island, Italien und die Schweiz. Im Auftaktspiel des Turniers konnte sich die deutsche U18 souverän mit 34:17 (20:6) gegen Italien durchsetzen. Mathis Häseler kam auf insgesamt vier Tore und konnte zufrieden auf seine Leistung zurückblicken. Das folgende Vorrunden-spiel bestritten die Deutschen einen Tag darauf gegen die Isländer. Auch dieses Duell, in dem sich Häseler mit einem Tor in die Torschützenliste einreihte, konnte die DHB-Auswahl nach einer starken zweiten Halbzeit mit 28:21 (11:11) für sich entscheiden. Mit 4:0 Punkten gingen die Deutschen noch am selbigen Tag in die letzte Partie der Vorrunde gegen die Schweiz, in der Häseler erneut seine Präsenz zeigen und auf drei Treffer zurückblicken konnte. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel sicherten sich die Nachwuchshandballer verlustpunktfrei den ersten Platz in der Gruppe B und standen somit im Halbfinale, in dem sie am Sonntag, den 28. Dezember auf die Färöer Inseln tra-fen. Nachdem sich die deutsche Mannschaft über weite Strecken des Spiels sehr schwer gegen die unbequemen Inselstaatler tat, konnten sie die Partie knapp mit 39:35 für sich entscheiden. Auch Mathis Häseler steuerte erneut vier Tore zu dem torreichen Sieg seiner Mannschaft bei. Somit ging es für die DHB-Auswahl mit vier Siegen in vier Spielen ins Finale, wo sie erneut auf die Isländer trafen, die sie bereits in der Vorrunde mit 28:21 besiegen konnten. Auch im Finalspiel behielten die Deutschen die Oberhand, siegten mit 35:32 (18:16) und sicherten sich auch in diesem Jahr den Turniersieg in Merzig. Mathis Häseler kam im gesamten Turnier auf 12 Tore, womit er eine ordentliche Bewerbung für die in rund acht Monaten anstehende Europameisterschaft der U18 Nationalmannschaft abgab.

U17 Sauerlandcup
Am Wochenende des 4. und 5. Januar ging die U17 der Handballaka-demie VfL Gummersbach nach der Winterpause beim diesjährigen Sauerland Cup an den Start. Nachdem die Mannschaft um das Trai-nerduo Dennis Hermann/ Jan Schwenzfeier die ersten beiden Vorrundenpartien gegen den HC Bremen (14:13) und die HG Oftersheim-Schwetzingen (15:14) mit jeweils einem Tor Differenz für sich ent-scheiden konnte, besiegte die Mannschaft aus dem Oberbergischen im Folgenden auch die Gegner aus Lemgo mit 19:11 sowie dem HV Quintus deutlich mit 16:4. Den Ergebnissen entsprechend zogen die Gummersbacher als Gruppensieger in den Finaltag am Sonntag ein, wo die sie zunächst auf den Gastgeber der SG Menden Sauerland Wölfe trafen. Das zweite Zwischenrundenduell bestritten die Ober-bergischen Handballyoungster gegen die SG AC/Eintracht Berlin. Da sich die U176 dem Gastgeber geschlagen geben musste , konnte auch der abschließende Sieg gegen die SG AC/Eintracht Berlin nicht abwenden, dass es auf Grund der Tordifferenz nicht gelang, ins Halbfinale einzuziehen. Zu allem Übel zog sich der VfL-Halbrechte Finn Schroven am ersten Turniertag eine schwere Verletzung zu und wird seiner Mannschaft einige Zeit fehlen.

Loic Kaysen erstmalig bei der Luxemburgischen Nationalmannschaft
Loic Kaysen ist der nächste Herren-Nationalspieler aus den Gum-mersbacher Reihen. Während die Akademiemannschaften die Winterpause zum Kräftetanken nutzten ging es für VfL-Rückraumshooter kurz nach Weihnachten in die Heimat nach Luxemburg, wo er erstmalig mit der Nationalmannschaft zusammenkam.

Die Nominierung des luxemburgischen Nationaltrainer Nikola Ma-lesevic ermöglichte Loic die Teilnahme an den Testspielen im italienischen Camerano, die als Vorbereitung für die WM-Qualifikation sowie für die Playoffs zur Qualifikation der Europameisterschaft 2022 dienen. Bei seinen Einsätzen in den beiden Testspielen gegen Italien konnte Loic seine zuletzt starken Leistungen beim VfL bestätigen und unter Beweis stellen dass er auch für die Zukunft eine gute Alternative darstellt. Da ließ es sich auch verschmerzen, dass dem Ritual der ersten Teilnahme im Herrenteam folgend, vor dem ersten Spiel eine kapitale Haarkur der besonderen Art durchgeführt wurde, die in einem „modernen Kurzhaarschnitt mit kleineren Stufen“ mündete.

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen