VfL-Profis bringen Handball-Hype in die Schulen

Foto: Nastasja Kleinjung

Kölsche Musik, Spielszenen des VfL Gummersbach auf eine Leinwand projiziert und zwei von hunderten Kids umringte Handball-Profis in der Pausenhalle – für die Schüler der Städtischen Realschule Gummersbach-Hepel stand der heutige Vormittag ganz im Zeichen des VfL Gummersbach. Zunächst einmal erwartete die Kinder der Klassen 8c und 9a eine Sporteinheit unter der Regie der Bundesliga-Profis Luis Villgrattner und Drago Vukovic. Die beiden derzeit verletzten Spieler brachten den interessierten Schülern die Grundlagen des Handballs näher und führten sie mit verschiedenen Übungen an den Sport heran. Im Anschluss gab es sehr zur Freude der begeisterten Kids für alle eine Autogrammstunde in der Pausenhalle, die mit Musik und im Hintergrund gezeigten Fotos stimmungsvoll untermalt wurde.

Der VfL, der sich spätestens seit seiner Neuausrichtung im vergangenen November auf die Fahne geschrieben hat, den Handball an sich und insbesondere für die Jungend zu fördern, nutzte dabei den Hype, der sich nach den guten Leistungen der deutschen Nationalmannschaft bei der Heim-WM entfachte, um Werbung für den Handballsport in der Region zu machen. Der Besuch auf dem Hepel war in dieser Woche bereits der dritte Schulbesuch der Gummersbacher Handballer. Bereits am Montag waren Eirik Köpp, Matthias Puhle und Yonatan Dayan am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Wiehl zu Gast. Am Mittwoch zeigten Pierre Busch und Fynn Herzig am Städtischen Gymnasium Olpe über 40 handballinteressierten Schülern ihr Können.

VfL gastiert am Donnerstag in Magdeburg

Am kommenden Donnerstag, den 23. Mai, bestreitet der VfL Gummersbach gegen den SC Magdeburg seine Partie des 32. Spieltags der Handball-Bundesliga. Anpfiff in der Magdeburger GETEC Arena ist um 19 Uhr. Die Rollenverteilung vor der Begegnung ist klar. Der SCM empfängt den VfL als Viertplatzierter der Tabelle und kämpft im Fernduell mit den Rhein-Neckar Löwen […]

Weiterlesen

Start typing and press Enter to search