+++ VFL-NEWS +++

U19 der Akademie will den Tabellenführer ärgern +++ U17 vor Duell mit Tabellenletztem +++ VfL II reist nach Minden

3.Liga Männer Staffel West

GWD Minden II – VfL Gummersbach II

(Samstag, 30.03.2019, 19:00, Minden)

 Zwei Wochen nach dem Duell der Bundesligamannschaften treffen am morgigen Samstag die beiden Nachwuchsteams von GWD Minden und dem VfL Gummersbach in der Hauptschule Dankersen aufeinander. Dabei empfängt der aktuelle Tabellenvierte aus Minden den Tabellenzehnten vom VfL. An das Hinspiel hat die zweite des VfL noch beste Erinnerungen, feierte man doch einen souveränen und deutlichen 34:26-Sieg und konnte dadurch entspannt in die damals folgende Spielpause gehen. Minden die darauffolgende Partie gegen den Titelfavoriten aus Krefeld, startete aber eine anschließende Sieges- bzw. niederlagenfreie Serie, die erst Beginn März beendet wurde, als der morgige Gastgeber sein Heimspiel gegen die Bergischen Panther verlor. Davor war die Mannschaft von Trainer Moritz Schäpsmeier ganze 10 Spiele am Stück ungeschlagen (8 Siege, 2 Unentschieden). Nach der Niederlage gegen die Bergischen Panther und einem Sieg in Altjührden, verlor Minden am vergangenen Wochenende in Krefeld und wird somit noch etwas mehr darauf aus sein, die Niederlage aus dem Hinspiel gegen den VfL zu revidieren.

Beim VfL indes sieht die Welt seit dem gelungenen Klassenerhalt sowie dem gestrigen Sieg der Bundesligamannschaft derweil sehr gut aus. Die Mannschaft entwickelt sich toll weiter, die Spieler mit denen Maik Thiele in der dritten Liga West agiert, spielen auch immer wieder in der Bundesligamannschaft einen guten Part und sammeln wertvolle Erfahrungen, die sie dann auch in den Spielen in der dritten Liga gewinnbringend einsetzen können. „Wir haben eine tolle Saison gespielt, die wir jetzt nicht leichtfertig durch Niederlage schlechter machen wollen. Das heißt, dass wir auch in Minden zwei Punkte holen wollen, wenngleich das trotz des Hinspielsieges nicht einfach wird. Minden spielt eine – wie wir – tolle Rückrunde und steht zu Recht auf Platz 4 der Tabelle. Dennoch fahren wir nach Ostwestfalen, um dort zu gewinnen und das Punktekonto zu vergrößern“ so Thiele zu der Zielsetzung vor der Partie, die am Samstag um 19 Uhr in der Sporthalle der Hauptschule Dankersen angepfiffen wird.

 

U19 JBLH Mitte

HSG Dutenhofen/ M‘holzhausen– VfL Gummersbach

(Sonntag, 31.03.2019, 15 Uhr, Wetzlar-Dutenhofen)

Die U19 des VfL Gummersbach reist am Sonntag zum nächstgelegenen Auswärtsspiel der Saison, wenn die HSG Dutenhofen/ Münchholzhausen um 15 Uhr Gastgeber für die blau-weißen Nachwuchsspieler ist. Es ist ein Spiel, das durchaus Topspielcharakter hätte haben können, wenn die Gummersbacher in den letzten Spielen nicht so eingebrochen wären und aus den letzten sieben Spielen lediglich 4:10 Punkte geholt hätten. Dann wäre auch die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft noch realistisch gewesen, die jetzt zwar auch theoretisch noch möglich ist, aber realistisch betrachtet kein wirkliches Ziel mehr darstellt, weil dafür zu viele Unwägbarkeiten zueinander kommen müssten. So geht es am Sonntag darum, dem Favoriten noch einmal ein möglichst schweres Stück Arbeit zu bereiten und eben wegen der geringen Chancen, genau diese zu nutzen.

Bis auf Jonas Molz und womöglich Philip Gossens, der sich mit einer Verletzung am Handgelenk rumplagt, steht Trainer Alois Mráz der vollständige Kader der U19 zur Verfügung. „ Wir geben alles und schauen was dabei rum kommt“ geht Mráz das Duell mit dem Spitzenreiter entspannt aber siegesgewillt an.

 

U17 Nordrheinliga

VfL Gummersbach – TuS Niederpleis

(Samstag, 30.03.2019, 18 Uhr, SCHWALBEarena)

Für den VfL Gummersbach geht es am morgigen Samstag zum letzten Meisterschaftsspiel der regulären Saison, wenn um 18 Uhr Anwurf gegen den bis dato Tabellenletzten vom TuS Niederpleis ist.

Nach dem Sieg vom Dienstag gegen Soligen/Gräfrath steht die Teilnahme an der Vorqualifikation zur Deutschen Meisterschaft fest, sodass es beim morgigen Spiel darum gehen wird, die Spannung weiter hoch zu halten und mit großem Selbstvertrauen in die Partie gegen den Oberliga-Zweiten des HV Westfalen zu gehen.

„Theoretisch sind die Rollen klar verteilt. Wir müssen und werden gewinnen. Aber um für die nächste Woche im Rhythmus zu bleiben, werden wir auch gegen Niederpleis Vollgas geben und uns auf keinerlei Rechenspielchen einlassen“ gibt Philipp-Jonas Wilhelm die Marschroute für die letzte Partie der regulären Saison deutlich vor.

 

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen