VfL beim Methe-Methe-Tag in Vellmar in Torlaune

Foto: Nastasja Kleinjung

Einen Tag nach der Bundesliga-Niederlage in Wetzlar hat der VfL Gummersbach in einem Freundschaftsspiel zu Ehren des verstorbenen Schiedsrichtergespanns Bernd und Reiner Methe mit 39:14 (20:6) gegen den TSV Vellmar gewonnen. Vor rund 600 Zuschauern in der Großsporthalle Vellmar standen vor allem der Spaß und der gute Zweck im Vordergrund. Die Erlöse der Veranstaltung kommen der Förderung der Schiedsrichter- und Nachwuchsarbeit des TSV Vellmar zugute, die Methe/Methe ihrer Zeit ausbildeten. Auch die großen und kleinen Autogrammjäger kamen nach dem handballerischen Leckerbissen auf ihre Kosten und konnten sich die Unterschriften und Selfies mit den Gummersbacher Profihandballern sichern.

Die Gummersbacher, denen ein herzlicher Empfang bereitet wurde, gaben von Anfang an Gas. „Die Partie hatte all das, was wir wollten“, resümierte VfL-Trainer Torge Greve nach dem Spiel: „Wir haben viele Tore und ein schönes Spiel gesehen und auch das ein oder andere Kabinettstückchen war dabei.“ Insbesondere Florian Baumgärtner und Yannik Bialowas trafen aus dem Rückraum nach Belieben und sorgten für regelmäßiges Raunen auf der Zuschauertribüne. Die meisten Treffer auf Gummersbacher Seite konnte jedoch Jonas Stüber mit acht Toren für sich verbuchen. Die gute Stimmung auf den Rängen tat ihr Übriges dazu, so dass es ein gelungener Handballabend wurde.

Das nächste Pflichtspiel wartet am kommenden Wochenende auf den VfL Gummersbach, der am Samstagabend, den 11. Mai, um 18:30 Uhr auf den TBV Lemgo Lippe trifft.

Die Torschützen auf Gummersbacher Seite: Stüber (8), Baumgärtner (5), Bialowas (5), Norouzi (4), Köpp (3), Martinovic (3), Preuß (3), Sommer (3/1), Busch (2), Dayan (2), Xhafolli (1/1)

VfL gastiert am Donnerstag in Magdeburg

Am kommenden Donnerstag, den 23. Mai, bestreitet der VfL Gummersbach gegen den SC Magdeburg seine Partie des 32. Spieltags der Handball-Bundesliga. Anpfiff in der Magdeburger GETEC Arena ist um 19 Uhr. Die Rollenverteilung vor der Begegnung ist klar. Der SCM empfängt den VfL als Viertplatzierter der Tabelle und kämpft im Fernduell mit den Rhein-Neckar Löwen […]

Weiterlesen

Start typing and press Enter to search