„Wirtschaft auf der Platte“ – VfL Gummersbach empfängt interessierte Unternehmer und Geschäftsführer in der SCHWALBE arena

Fotos: Philipp Ising

Am gestrigen Donnerstagabend lud der VfL Gummersbach zum exklusiven Event „Wirtschaft auf der Platte – Wie können Unternehmen von der Heimat des Handballs profitieren!“ in die heimische SCHWALBE arena ein. Über 100 Unternehmen aus verschiedenen Branchen und insgesamt 150 Teilnehmer waren zu Gast und verfolgten die Vorträge auf der Platte, die sonst den Rahmen für die Bundesligaspiele des VfL Gummersbach bildet, ehe der Abend in lockerer Atmosphäre bei Speisen und Getränken Raum für interessante Unterhaltungen bot.

Dreieinhalb Jahre nach der strategischen Neuausrichtung des VfL Gummersbach zur Heimat des Handballs zog Geschäftsführer Christoph Schindler Bilanz und zeigte die Entwicklungen in der gesamten VfL Handball Gummersbach GmbH auf. Im Fokus stand dabei insbesondere der Wandel des Sponsorings hin zum Partnermanagement. „Beim VfL gibt es kein klassisches Sportsponsoring mehr, sondern wir sprechen von Partnerschaften, die zwischen zwei Wirtschaftsunternehmen auf Augenhöhe eingegangen werden“, erklärte Schindler: „Hierbei geht es vordergründig darum, dass gemeinsam Ziele erreicht werden und der VfL zur Zielerreichung beiträgt, indem wir über alle drei Marken hinweg – der Bundesliga, der Handballakademie und der Handballschule Oberberg – individuelle Maßnahmen, Möglichkeiten und Mehrwerte für Unternehmer zur Verfügung stellen.“

Anhand von Beispielen wurde erläutert, wie dies in der Praxis funktioniert und auch entsprechend gelebt wird. Dazu berichteten Lars Daniel, CEO der SABO Maschinenfabrik GmbH, Rüdiger Gelfarth, Geschäftsführer der Hospicall GmbH, und Frank Grebe, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Gummersbach, aus Unternehmerperspektive über die expliziten Vorteile der Zusammenarbeit mit dem VfL Gummersbach. Zum Abschluss ergriff Dennis Römer, Leiter Partnermanagement der der VfL Handball Gummersbach GmbH, das Wort und präsentierte praxisrelevante Beispiele, die belegen, wie der VfL die forcierte, partnerschaftliche Augenhöhe im Partnermanagement-Alltag umsetzt. Römer hierzu: „Wir schreiben uns im Bereich Partnermanagement auf die Fahne, dass wir Unternehmen über alle Branchen hinweg individuelle Mehrwerte bieten können. Dies bedeutet für uns, dass wir gemeinsam mit Partnern und angelehnt an deren inhaltlichen oder kommunikativen Zielen maßgeschneiderte Formate bis hin zu komplett individuellen Partnerschaftskonzepten ausarbeiten. Darüber hinaus heißt ‚Mehrwerte bieten‘ für uns, dass eine Partnerschaft über das reine Spieltagserlebnis hinaus fortgeführt wird. Hierzu stehen eine Vielzahl spannender Netzwerkevents und sogar eine erstmalige, exklusive Partnerreise ins Trainingslager nach Graz auf der Agenda.“

Hier geht’s zur Fotogalerie (Fotos: Philipp Ising).

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen