VfL begrüßt FRISCH AUF! Göppingen zum letzten Heimspiel in der SCHWALBE arena

Foto: Be.A.Star-Productions

Nach dem beeindruckenden 34:28-Auswärtssieg des VfL Gummersbach bei der SG Flensburg-Handewitt am gestrigen Donnerstagabend begrüßt der VfL am Sonntag, den 2. Juni, um 16:30 Uhr zum letzten Mal vor der Sommerpause FRISCH AUF! Göppingen in der zum 13. Mal in Folge ausverkauften SCHWALBE arena. Nach einer überragenden zweiten Saison nach der Rückkehr ins Bundesliga-Oberhaus und mindestens Tabellenplatz sechs, welcher den VfL in der Saison 2024/25 zur Teilnahme an der Qualifikationsrunde für die EHF European League berechtigt, wollen die Blau-Weißen am finalen Spieltag ihren 20. Saisonsieg feiern. „Gerade in den letzten Spielen waren wir zu Hause sehr stark. Wenn wir unser Spiel aufziehen können und die Fans wieder so ein Feuerwerk wie im letzten Heimspiel gegen Kiel abreißen, dann glaube ich fest daran, dass wir an den Sieg im Pokal gegen Göppingen anknüpfen können“, erklärt VfL-Kapitän Julian Köster. Neben dem Kräftemessen mit FRISCH AUF! wartet für alle Fans am Sonntag noch einmal ein besonderes Rahmenprogramm, um eine starke Saison gebührend abzuschließen. Neben der Verabschiedung aller scheidenden Bundesliga- und Akademiespieler haben Fans nach dem Spiel im Foyer die Möglichkeit sich bei den Bundesligaspielern selbst noch Dauerkarten für die Saison 2024/25 zu reservieren und im Anschluss den 34. Spieltag mit der Mannschaft auf dem Heiner-Brand-Platz ausklingen zu lassen.

Mit FRISCH AUF! Göppingen treffen die Gummersbacher am Sonntag auf ein bekanntes Gesicht in dieser Spielzeit. Neben dem Bundesliga-Hinspiel standen sich beide Teams auch im Achtelfinale des DHB-Pokals gegenüber. Während Göppingen sein Heimspiel am vierten Spieltag der LIQUI MOLY HBL mit 32:29 gewinnen konnte, setzte sich der VfL im Dezember im Pokal souverän mit 33:28 vor heimischer Kulisse durch. In beiden Spielen erwies sich die Mannschaft von Trainer Markus Baur als unangenehmer Kontrahent. „Göppingen ist eine körperlich sehr robuste Mannschaft. Wenn sie ihre Geschlossenheit in der Abwehr hinbekommen, wird es für jeden Gegner schwer“, mahnt Köster. Das Team verfügt darüber hinaus über einen starken und eingespielten Kader, der vor allem über effiziente Rückraumshooter verfügt. So bilden Erik Persson und David Schmidt eines der gefährlichsten Duos der Liga auf Rückraum Rechts.

Während die Grün-Weißen mit vier Niederlagen in Serie ins Oberbergische reisen, konnten die Gummersbacher in den letzten Wochen mit starken Leistungen gegen die Rhein-Neckar Löwen, den THW Kiel sowie die SG Flensburg-Handewitt ordentlich Selbstvertrauen sammeln. Mit dem jüngsten Auswärtssieg in Flensburg feierten die Oberbergischen ihren 19. Sieg der laufenden Spielzeit und festigen mit 41:25 Punkten den sechsten Tabellenplatz. „Wir haben uns in dieser Saison wirklich gesteigert und grade in der Rückrunde viele starke Spiele gezeigt. Ich finde, das macht sehr viel Lust auf mehr“, blickt der Kapitän auf die Saison 2023/24 zurück. Ein besonderes Spiel wird die Begegnung am Wochenende insbesondere für das VfL-Torhüterduo. Während es für Daniel Rebmann ein Wiedersehen mit seinem ehemaligen Verein wird, trifft Tibor Ivanišević in seinem letzten Spiel für die Blau-Weißen auf seinen neuen Arbeitgeber.

VfL Gummersbach gegen FRISCH AUF! Göppingen live und auf Abruf bei Dyn

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen

Gender-Hinweis

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verzichten wir auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d). Sämtliche Personenbezeichnungen gelten daher gleichermaßen für alle Geschlechter, denn die Heimat des Handballs grenzt nicht aus. Zuhause sind alle willkommen!