+++ VFL-NEWS +++

+++ U17 unterliegt Melsungen knapp und scheidet aus+++

U17 Deutsche Meisterschaft

mJSG Melsungen – VfL Gummersbach U17 26:23 (13:12)

Nach einer 23:26 (12:13)-Niederlage bei der JSG Melsungen ist nun auch für das letzte VfL-Team die Saison vorbei. Die U17 unterlag nach einem mehr als hart umkämpften Spiel, unglücklich mit drei Toren Unterschied und scheidet nun, nach der Hinspiel-Niederlage (22:23) in Gummersbach, im Viertelfinale der deutschen Meisterschaft aus. Das Spiel begann mit einem „Fehlstart“ der VfLer, über ein 0:1, 1:3 und einem 2:7 preschten die Melsunger Hausherren bereits nach 10 Minuten davon und VfL-Coach Wilhelm musste Gebrauch von seiner ersten Auszeit machen. Nach einer kurzen Verzögerung, die zu einem weiteren Gegentor führte, lief dann aber auch der blau-weiße Motor an und durch einen drei-Tore-Lauf erzwang man beim 5:8 die erste Melsunger Auszeit. Da nun alle Schützlinge von Philipp Wilhelm auf Temperatur waren, konnte der Vorsprung der Melsunger nach der Auszeit nach und nach reduziert werden, bis man in der 19. Minute schließlich auf ein Tor herangekommen war. Bis zur Halbzeitpause wechselten sich nun beide Mannschaften beim Tore erzielen ab, sodass es zur Pause erst 12:13 stand. Nach der Pause ging es intensiv weiter: ohne große Unterbrechungen, Verwarnungen oder Zeitstrafen konnten beide Mannschaften im Fluss des Spiels ihre Tore erzielen. Keine der beiden Mannschaften verschenkte in dieser Phase des Spiels ihre Chancen, weswegen die Anspannung im Torabschluss immer mehr stieg, je weiter das Spiel voranschritt. Als es den Gastgebern in der 42. Minute gelang, zwei Tore hintereinander zu erzielen, nahm Philipp Wilhelm sofort eine Auszeit, um seine Jungs in der Spur zu halten. Erst einmal konnte man auch die Auszeit zum effektiven Torerfolg nutzen, die Hausherren der JSG hatten aber nun Siegesluft geschnuppert und marschierten nach einer weiteren Auszeit und einem 2-Tore-Lauf klar Richtung Sieg. Zwar war das letzte Tor der Partie durch Torben Rückriem den Blau-Weißen vergönnt, aber aufgrund der Hinspiel-Niederlage und der 3-Tore-Niederlage im Rückspiel war der sportliche Weg der U17 von Philipp Wilhelm an dieser Stelle beendet. Trotz der Niederlage ist die Mannschaft aber enorm stolz auf ihre Saisonleistung und bedankt sich an dieser Stelle bei allen Unterstützern, Fans und Familien, die teilweise sogar den weiten Weg nach Melsungen mit angetreten haben um das Team zu unterstützen.

VfL: Stöcker (12/1 Paraden), Werz (1); Schmidt (7 Tore), Häseler (5/1), Keil (4), Rückriem (3), Herbrandt (2), Viana, Eickhoff (je 1)

VfL Gummersbach trifft im DHB-Pokal auf Liga-Konkurrenten

Die Fecht-Asse Peter Joppich und Anna Limbach haben als Losfeen im Düsseldorfer ISS Dome die Erstrunden-Paarungen des DHB-Pokals gezogen. Für den VfL Gummersbach geht es in der ersten Runde zu einem Liga-Konkurrenten aus der 2. Handball-Bundesliga. Das Team des VfL Gummersbach tritt dazu am 17.08. gegen den VfL-Lübeck Schwartau an . Damit trifft die Mannschaft […]

Weiterlesen

Start typing and press Enter to search