Gummi klopft ans Krankenhaus-Fenster

Große Empathie beweisen die Fans des VfL Gummersbach, die großzügig Weihnachtsgeschenke an die Kinderklinik gestiftet haben, um kleinen Patienten eine große Freude zu bereiten. „Wir sind überwältigt von der großen Anzahl der Geschenke für unsere Patienten, die uns dieses Jahr erreicht haben“, bedankten sich Klinikum-Oberberg-Geschäftsführer Sascha Klein, der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Dr. Roland Adelmann, die Leiterin der Kinderstation Maren Schonscheck-Braasch und die Vorsitzende des Fördervereins der Kinderklinik Ina Albowitz-Freytag. Sie hießen in diesem Jahr ausschließlich das VfL-Maskottchen Gummi im Kreiskrankenhaus Gummersbach willkommen. Der traditionelle Besuch der gesamten Bundesligamannschaft musste aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. „Die Spender scheinen in diesem außergewöhnlichen Jahr besonders großzügig zu sein“, stellte Stationsleiterin Maren Schonscheck-Braasch fest und strahlte genauso wie ihre kleinen Patienten.

Der kuschelige VfL-Botschafter genießt große Beliebtheit in der Kinderklinik und sorgte auch in diesem Jahr für leuchtende Kinderaugen. Anders als in den Vorjahren stand das VfL-Maskottchen nicht mitten im Patientenzimmer, sondern stapfte über den Balkon außen an den Zimmern vorbei und klopfte an die Fenster. Freude strahlend öffneten Eltern und Kinder die Fenster und nahmen die liebevoll gepackten Pakete entgegen.

„Da wir so großzügig beschenkt wurden, wird jeder Neuzugang an allen Feiertagen ein Weihnachtsgeschenk erhalten“, freute sich Stationsleiterin Schonscheck-Braasch.

Viele der Jungen und Mädchen, die am Montag, 21. Dezember, beschert wurden, müssen wohl auch über Weihnachten das Krankenhausbett hüten. Zurzeit seien es vor allem schwer kranke Kinder, die zur Behandlung im Krankenhaus seien, berichtete Dr. Adelmann. Patienten mit einer Bronchitis oder einem Magen-Darm-Infekt gebe es in diesem Winter kaum, weil die Schüler zu Hause seien und die Kinder auf Händehygiene und Abstand achten. Ein kleines Trostpflaster hatte Hannes Volk, Leiter Partner und Hospitality des VfL-Gummersbach, für die Kinder und das Klinik-Team: „Wenn im Sommer hoffentlich wieder ein Besuch im Krankenhaus erlaubt ist, dann kommen wir mit der ganzen Mannschaft.“

Text: Klinikum Oberberg

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen