Gudjon Valur Sigurdsson neuer Trainer beim VfL Gummersbach

Foto: Nastasja Kleinjung

Der VfL Gummersbach ist bei der Suche nach einem Nachfolger für das Traineramt der Bundesligamannschaft zur kommenden Saison 2020/21 fündig geworden. Mit der Verpflichtung des Isländers Gudjon Valur Sigurdsson, der in der vergangenen Woche sein Karriereende als Spieler bekannt gab, ist dem VfL Gummersbach dabei ein ganz besonderer Coup gelungen. „Goggi ist einer der erfolgreichsten und besten Handballer der letzten 20 Jahre und somit jetzt schon eine Handballlegende. Er hat zum einen eine unfassbare Erfahrung als Spieler und brennt zum anderen auf seine neue Aufgabe als Trainer“, freut sich VfL-Geschäftsführer Christoph Schindler. Der Vertrag von Sigurdsson datiert bis zum Sommer 2022.

Als aktiver Profi legte Sigurdsson eine beeindruckende Karriere hin und gewann in 25 Jahren Profihandball 17 Titel in fünf verschiedenen Ländern – darunter drei deutsche Meisterschaften und ein Champions League-Titel. 1.875 Tore erzielte er zudem in 364 Spielen für die isländische Nationalmannschaft, wurde mit ihr Vize-Olympiasieger und EM-Dritter. Der ganz große Durchbruch zum Spitzenspieler gelang ihm dabei in Gummersbach. Von 2005 bis 2008 trug Sigurdsson das Trikot des VfL und avancierte binnen kürzester Zeit zum Publikumsliebling und Leistungsträger. „Meine Familie und ich haben uns in Gummersbach immer sehr wohl gefühlt und wir haben schöne Erinnerungen an diese Zeit“, erinnert sich Sigurdsson: „Deshalb freue mich sehr auf die Rückkehr nach Gummersbach.“ Dort will er seine Erfahrungen auf dem Spielfeld in seiner ersten Trainerstation an das junge Team des VfL Gummersbach weitergeben. „Ich möchte dabei auf die gute Arbeit, die bis jetzt unter Torge Greve geleistet worden ist, aufbauen“, so der 40-Jährige. Auch aus Sicht von Geschäftsführer Schindler passt Sigurdsson genau ins Anforderungsprofil des Greve-Nachfolgers. „Goggi stand und steht für Charakter, Identifikation und vor allem Erfolg! All diese Attribute soll er nun auf unsere Mannschaft übertragen und wird somit nicht nur für die Bundesliga- sondern auch für alle Nachwuchsspieler beim VfL Gummersbach ein Vorbild sein.“

Sobald es die Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie zulassen, wird Sigurdsson nach Gummersbach reisen und in einer außerordentlichen Pressekonferenz des VfL Gummersbach als neuer Trainer vorgestellt.

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen