+++ VFL-NEWS +++

2. reist nach Longerich +++ U19 empfängt Balingen zur Revanche +++ U17 mit Niederlage in Wuppertal und Aldekerk vor der Brust +++ U15 empfängt Turnerbund Oberhausen

3. Liga Nord-West
Longericher SC Köln – VfL Gummersbach II

(Samstag, 15.02.2020, 18 Uhr, Sporthalle am Heinrich-Mann-Gymnasium)

Am bevorstehenden Samstag steht für die Zweite des VfL Gummersbach das nächste Auswärtsspiel in der 3. Liga Staffel Nord-West bevor. Wenn es am 23. Spieltag Sporthalle am Heinrich-Mann-Gymnasium zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen dem VfL Gummersbach und dem Longericher SC Köln kommt, wollen die Oberbergischen, wie im Hinspiel vor heimischer Kulisse, welches die Blau-Weißen souverän mit 36:29 gewinnen konnten, die Oberhand behalten und die nächsten wichtigen Punkte im Abstiegskampf einfahren.
Mit dem Longericher SC treffen die Gummersbacher jedoch auf eines der Topteams der Liga. Aus den bisher 20 ausgetragenen Begegnungen konnte der LSC insgesamt 25:15 Punkte, resultierend aus elf Siegen, drei Unentschieden sowie sechs Niederlagen, sammeln. Dementsprechend weist der bevorstehende Gegner der Gummersbacher den vierten Tabellenrang vor. Nachdem der LSC auf vier Siege in Folge zurückblicken konnte, mussten die Kölner einen kleinen Dämpfer hinnehmen und sich in ihrem vergangenen Ligaspiel beim Tabellenzweiten VfL Eintracht Hagen mit 30:33 geschlagen geben.
Mit der letztlichen 21:24-Auswärtsniederlage beim Team HandbALL Lippe II musste die Mannschaft von VfL-Trainer Maik Thiele ihre fünfte Niederlage in Folge hinnehmen, wodurch sie nach 19 ausgetragenen Spieltagen mit 11:27 Punkten weiterhin auf dem 13. Tabellenplatz rangieren. Mit positiven Gedanken aus dem Hinspielerfolg vor heimischer Kulisse geht der Gummersbacher Bundesligaunterbau mit dem Ziel, die eigene Sieglosserie zu stoppen sowie weitere wichtige Zähler einzufahren, um im Kampf um den Abstieg weiterhin die Oberhand zu behalten, in das bevorstehende Duell gegen den LSC.

U19 JBLH Meisterrunde 1
VfL Gummersbach – JSG Balingen/Weilstetten

(Sonntag, 16.02.2020, 14 Uhr, SCHWALBEarena, Gummersbach)

Am achten Spieltag der Meisterrunde in der Jugendhandballbundesliga empfängt die U19 der Handballakademie des VfL Gummersbach die JSG Balingen/Weilstetten in der heimischen SCHWALBEarena. Wenn es am kommenden Sonntag zum erneuten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften kommt, haben die Gummersbacher noch eine offene Rechnung mit den Baden-Württembergern zu begleichen. Denn im Hinspiel mussten sich die Mráz-Schützlinge im Anschluss an ein umkämpftes Spiel denkbar knapp mit 28:29 geschlagen geben.
Die Gäste aus Baden-Württemberg beendeten die Vorrunde in der Staffel Süd mit 13:5 Punkten, die sich aus fünf Siegen, drei Unentschieden sowie einer Niederlage ergeben, auf dem dritten Tabellenrang. Momentan weist die JSG Balingen/Weilstetten nach sieben ausgetragenen Spielen ein ausgeglichenes Punktekonto von 7:7 und somit den fünften Tabellenplatz, hinter den Gummersbachern, vor. Zuletzt musste sich die JSG dem Tabellenzweiten HSG Dutenhofen/Münchholzhausen deutlich mit 24:38 geschlagen geben.
Da die Gummersbacher ihr vergangenes Heimspiel gegen den Tabellenprimus Füchse Berlin ebenfalls deutlich mit 23:36 verloren haben, rangieren sie nach sechs ausgetragenen Duellen mit 7:5 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Gegen den direkten Tabellenkonkurrenten JSG Balingen/Weilstetten werden die Oberbergischen alles geben, um die nächsten Zähler auf der Habenseite einfahren zu können sowie, um im Kampf um die oberen Tabellenplätze weiterhin mitmischen zu können.
Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen dem Spiel ab 14 Uhr in der Gummersbacher SCHWALBEarena beizuwohnen und unsere U19 dabei zu unterstützen die nächsten Punkte in der Meisterrunde einzufahren.

U17 Regionalliga Nordrhein
Bergischer HC – VfL Gummersbach

Am gestrigen Mittwochabend schloss die, noch immer personell arg gebeutelte, U17 der Handballakademie des VfL Gummersbach ihr Nachholspiel beim Bergischen HC mit einer knappen 31:32 (19:17) –Auswärtsniederlage ab und musste die Heimreise somit ohne Punkte im Gepäck antreten. „Eine unnötige Niederlage, die auf unsere vielen individuellen Fehler zurückzuführen ist“, so VfL-Trainer Dennis Hermann im Anschluss an die Partie, nach der die Gummersbacher mit 14:12 Punkten auf den fünften Tabellenrang abrutschten.
Die ersten zehn Spielminuten bestritten die beiden Mannschaften zunächst im Gleichschritt (6:6), ehe die Gummersbacher einen 3:0-Lauf starteten und sich in Minute 13 erstmals mit vier Toren (11:7) absetzen konnten. In der 22. Spielminute war es Finn Feuerbach, der sein Team, nachdem die Hausherren wieder bis auf ein Tor aufschlossen, abermals mit zwei Toren in Führung brachte (17:15). Trotz der schwachen Deckungsleistung hielten die Gummersbacher ihre Konzentration im Angriff hoch, sodass es nach 25 gespielten Minuten mit einem kleinen Vorsprung der Gäste aus Gummersbach (19:17) für die Teams in die Kabine ging.
Nach dem Seitenwechsel konnten die Blau-Weißen ihre Führung durch Jan Trunda und Leonard Viebahn zunächst auf 21:17 ausbauen, ehe sie ihr bewährtes System änderten und somit ihren zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Vorsprung aus den Händen gaben (24:24; 38.). Es mehrten sich die technischen Fehler der Oberbergischen, wodurch der Bergische HC leichtes Spiel hatte, die Führung zu übernehmen (25:27). Zwar waren die Gummersbacher beim Spielstand von 26:28 noch in Schlagdistanz, ließen die Zügel aber zunehmend schleifen, wodurch die Gastgeber in Minute 46 auf 27:31 erhöhten. Durch eine fulminante Aufholjagd in den Schlussminuten kämpften sich die Hermann-Schützlinge wieder bis auf ein Tor heran (30:31), konnten diesen Auftrieb jedoch nicht nutzen, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Stattdessen musste sich der VfL am Ende knapp mit 31:32 geschlagen geben, was auch der überragende Jan Trunda mit seinen elf Treffern nicht verhindern konnte.
Bereits am kommenden Samstag, 15. Februar, steht für die U17 das nächste reguläre Ligaspiel der Regionalliga Nordrhein auf dem Programm. Dazu reisen die Gummersbacher in das Sportzentrum Aldekerk, wo sie um 15:30 Uhr um weitere wichtige Punkte kämpfen.
VfL: Trunda (11/2), Maier (7), Heinzerling (5), Viebahn (3), Feuerbach (2), Israel (2/1), Burazor (1)

TV Aldekerk – VfL Gummersbach
(Samstag, 15.02.2020, 15:30 Uhr, Sportzentrum Aldekerk, Kerken)
Am kommenden Samstag bestreitet die U17 der Handballakademie des VfL Gummersbach ihr drittes Spiel innerhalb von acht Tagen. Am 14. Spieltag der Regionalliga Nordrhein kämpft die Mannschaft von Trainer Dennis Hermann gegen den neuntplatzierten TV Aldekerk um die Zähler 15 und 16. Zuversicht für das bevorstehende Auswärtsspiel gibt das Hinspiel, das die Gummersbacher im November vor heimischem Publikum mit 28:22 für sich entscheiden konnten.
Der TV Aldekerk konnte aus seinen 13 bisherigen Partien lediglich 5:21 Punkte, resultierend aus zwei Siegen, einem Unentschieden sowie zehn Niederlagen, sammeln. In ihrem letzten Ligaspiel musste sich die Mannschaft, trainiert von Karsten Wefers, in auswärtiger Halle dem Tabellendritten TuS Königsdorf deutlich mit 17:36 geschlagen geben, weshalb die Kerker am kommenden Wochenende sicherlich alles in die Waagschale werfen werden, um vor heimischer Kulisse die nächsten Pflichtspielpunkte einzufahren.
Da die Gummersbacher ihr vergangenes Nachholspiel beim Bergischen HC denkbar knapp mit 31:32 verloren haben, rangieren die Handballtalente aus dem Oberbergischen mit 14:12 Punkten auf dem fünften Tabellenrang. Daher gilt es für die Blau-Weißen im bevorstehenden Auswärtsspiel gegen den TV Aldekerk alle Kräfte zu mobilisieren, um weitere wichtige Punkte einzufahren.

U15 Regionalliga Nordrhein
VfL Gummersbach – Turnerbund Oberhausen

(Samstag, 15.02.2020, 14 Uhr, SCHWALBEarena, Gummersbach)

Am bevorstehenden Samstag begrüßt die U15 der Handballakademie des VfL Gummersbach den achtplatzierten Turnerbund Oberhausen in der Gummersbacher SCHWALBEarena. Nachdem das Ligaspiel des vergangenen Wochenendes gegen den TUSEM Essen auf Grund der Wetterprognose abgesagt worden war, gehen die Mielke-Schützlinge mit einem 31:21-Heimerfolg über den Hildener AT im Rücken in die nächste Partie vor heimischer Kulisse.
Der Gast aus Oberhausen konnte von seinen bisherigen zwölf Begegnungen lediglich drei Spiele für sich entscheiden, ein Duell endete Unentschieden und zudem musste sich der Turnerbund in acht Partien seinen Gegnern geschlagen geben. Deshalb rangieren die Oberhauser mit einem derzeitigen Punktekonto von 7:17 auf dem achten Tabellenplatz. Dennoch kann auch der Turnerbund Oberhausen mit einem positiven Gefühl in das anstehende Auswärtsspiel gehen, konnten sie doch zuletzt den HSV Solingen-Gräfrath in deren Halle mit 24:19 besiegen.
Die Gummersbacher U15 kann nach nunmehr zwölf ausgetragenen Spieltagen in der Regionalliga Nordrhein auf acht Siege sowie vier Niederlagen zurückblicken, weshalb die Mannschaft von VfL-Coach Fabian Mielke mit 16:8 Punkten den vierten Tabellenrang vorweist.
Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen dem Spiel ab 14 Uhr in der SCHWALBEarena beizuwohnen und unsere U15 dabei zu unterstützen das nächste Ligaspiel in der Regionalliga Nordrhein erfolgreich zu bestreiten.

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen