+++ VFL-NEWS +++

VfL II möchte gegen die Vikings nachlegen +++ U19 vor Auftaktspiel in der Meisterrunde in Balingen +++ U17 vor schwierigem Lokalderby +++ U15 reist nach Königsdorf

3. Liga Nord-West

VfL Gummersbach II – HC Rhein Vikings

(Sonntag, 01.12.2019, 17 Uhr, SCHWALBEarena, Gummersbach)

Nach dem 28:26-Heimerfolg über die HSG Bergischen Panther steht für die Zweite des VfL Gummersbach am Sonntag das nächste Ligaspiel vor heimischer Kulisse an. Am 15. Spieltag der 3. Liga Staffel West begrüßen die Gummersbacher die HC Rhein Vikings in der SCHWALBEarena. „Das Ziel ist natürlich, an die Leistung aus dem Spiel gegen die Bergischen Panther anzuknüpfen und wieder genauso als Einheit aufzutreten, wie wir es im letzten Heimspiel getan haben. Außerdem spielen wir zu Hause und wollen natürlich alles geben, um die zwei Punkte vor heimischem Publikum einzufahren“, benennt Fynn Herzig das klare Ziel.

Die Mannschaft, die in der Hammfeldhalle in Neuss zu Hause ist, entstand am 1. Juli 2017 als Zusammnenschluss der beiden Stammvereine Neusser HV und dem ART Düsseldorf, und war von dort an für zwei Spielzeiten in der 2. HBL beheimatet, weshalb sie einige Spieler mit Zweitligaerfahrung im Kader haben. „Die HC Rhein Vikings sind eine gute Mannschaft, mit erfahrenen Spielern, die teilweise letztes Jahr noch in der zweiten Liga gespielt haben“, analysiert Herzig. Nachdem man in der ersten Saison der Zweitklassigkeit den Klassenerhalt mit dem 14. Tabellenrang perfekt machte, mussten die HC Rhein Vikings in der darauffolgenden Spielzeit 2018/19 mit dem 20. Tabellenplatz den Weg in die 3. Liga antreten. Derzeit rangiert die Mannschaft von Trainer Jörg Bohrmann nach 13 Spielen (sechs Siege, ein Unentschieden sowie sechs Niederlagen) mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 13:13 auf dem achten Tabellenplatz. Zuletzt mussten die Vikings zwei Niederlagen gegen den TSV GWD Minden II (20:25) und den Wilhelmshavener HV (22:33) hinnehmen. „Die Rhein Vikings stehen auf dem achten Tabellenplatz, haben aber nur zwei Punkte Vorsprung auf uns und kommen mit zuletzt zwei verlorenen Spielen“, so Herzig. Des Weiteren führt Herzig an: „Wir gehen mit guten Gefühl aus dem letzten Heimsieg ins Spiel, das müssen wir nutzen, um vielleicht wieder eine kleine Serie zu starten und uns somit ein bisschen Luft nach unten zu verschaffen.“

Die Mannschaft um Coach Maik Thiele belegt nach 14 ausgetragenen Partien mit 11:17 Punkten den 11. Tabellenrang. Nachdem der Bundesliga-Unterbau bei der 29:34-Auswärtsniederlage gegen die LiT Tribe Germania eine unterirdische Leistung ablieferte, konnten die Blau-Weißen im darauffolgenden Heimspiel gegen die HSG Bergische Panther mit dem 28:26-Heimerfolg den fünften Saisonsieg einfahren und wieder auf den 11. Tabellenplatz vorrücken. „Gegen die Bergischen Panther haben wir mit vielen Emotionen gespielt, was davor die Wochen immer ein bisschen gefehlt hat. Deswegen müssen wir es im kommenden Heimspiel wieder so machen wie gegen die Panther, uns reinkämpfen und unsere Emotionen auf die Platte bringen!“

Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen dem Spiel ab 17 Uhr in der SCHWALBEarena beizuwohnen und unsere Zweite bei ihrem Ziel des erneuten Heimsieges zu unterstützen.

 

U19 JBLH West

JSG Balingen/Weilstetten – VfL Gummersbach

(Sonntag, 01.12.2019, 16 Uhr, Sparkassen-Arena Balingen)

Nachdem man die Vorrunde souverän mit 15:3 Punkten auf dem zweiten Tabellenrang abschloss beginnt für die U19 des VfL Gummersbach nach zweiwöchiger Spielpause am kommenden Sonntag die Meisterrunde in der Jugendhandballbundesliga. Den ersten Spieltag in der neu formierten Meisterrunde bestreiten die Oberbergischen bei der JSG Balingen/Weilstetten in der Sparkassen-Arena im 449 Kilometer weit entfernten Balingen.

Die JSG Balingen/Weilstetten qualifizierte sich mit einem Punktekonto von 13:5 und somit mit dem dritten Tabellenrang für die Meisterrunde der JBLH in der Saison 2019/2020. In der Vorrunde konnte der Nachwuchs aus Balingen aus neun Spielen fünf Siege gegen die SG Pforzheim/Eutingen (30:23), die TPSG Frisch Auf Göppingen (33:31), den TV Bittenfeld (31:29), den TV Hochdorf (32:27) und den VfL Günzburg (36:29), drei Unentschieden gegen den TSV Allach (33:33), die Rhein-Neckar Löwen (25:25) und die HG Oftersheim/Schwetzingen (26:26) sowie eine Niederlage gegen die HSG Konstanz (27:32) verbuchen.

Die Mráz-Schützlinge beendeten die Vorrunde mit nur drei Minuspunkten, die sich aus einem Unentschieden gegen die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen (29:29) sowie der Niederlage gegen den TSV Bayer Dormagen (40:43) zusammensetzten. So fasst auch VfL-Coach Alois Mráz die Vorrunde wie folgt zusammen: „Das Erreichen der direkten Qualifikation für die Meisterrunde mit nur drei Minuspunkten war eine sehr gute Leistung!“ Die übrigen 14 Punkte auf der Habenseite haben die Gummersbach durch sieben Siege gegen die HSG Hanau (27:25), die HG Saarlouis (29:23), die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen (20:19), den VfL Eintracht Hagen (34:29), die TSG Münster (31:29), den Bergischen HC (38:35) sowie den TV Hüttenberg (26:22) eingefahren. „Die Hinrunde der A-Jugendhandballbundesliga haben wir gut gemeistert und mit dem zweiten Tabellenplatz sind wir voll im Soll unserer im Vorfeld gesteckten Ziel“, resümiert Alois Mráz im Anschluss an die Vorrunde der JBLH Staffel West.

U17 Regionalliga Nordrhein

VfL Gummersbach – TSV Bayer Dormagen

(Dienstag, 03.12.2019, 19:30 Uhr, SCHWALBEarena, Gummersbach)

Zu einer ungewöhnlichen Anwurfzeit begrüßt die U17 der Handballakademie VfL Gummersbach am bevorstehenden Dienstag, um 19:30 Uhr den TSV Bayer Dormagen in der Gummersbacher SCHWALBEarena. Nachdem man im letzten Ligaspiel gegen den TV Rheinbach, nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen, mit dem 24:17-Auswärtserfolg wieder einen doppelten Punkterfolg feiern konnte, wollen die Oberbergischen das bevorstehende Saisonspiel mit heimischer Unterstützung gegen den Primus der Tabelle unbedingt positiv bestreiten, um die Punkte neun und zehn einzufahren, den dritten Tabellenplatz weiter zu festigen und wieder eine kleine Siegesserie zu starten.

Die Gäste des TSV Bayer Dormagen sind der derzeitige – noch ungeschlagene – Tabellenführer. Mit sechs Siegen aus sechs ausgetragenen Duellen steht die Mannschaft um Trainer David Röhrig mit einer souveränen weißen Weste und dementsprechend mit 12:0 Punkten an der Tabellenspitze. Der Nachwuchs des TSV Bayer Dormagen kann auf souveräne und sehr deutliche Siege, die Mal für Mal mindestens die zehn-Tore-Differenz überstiegen, gegen den TV Aldekerk (29:11), den TV Rheinbach (32:17), den Bergischen HC (46:20), den TUSEM Essen (33:20), den BTB Aachen (25:12) sowie den TuS Königsdorf (31:20), zurückblicken. Dementsprechend wartet auf die U17 des VfL Gummersbach am kommenden Dienstag ein schweres Heimspiel.

Der VfL Nachwuchs um Trainer Dennis Hermann steht nach sieben Spieltagen mit 8:6 Punkten hinter den noch ungeschlagenen Mannschaften des TSV Bayer Dormagen und der HC Düsseldorf auf dem dritten Tabellenrang. Die derzeitige Tabellensituation der Gummersbacher ergibt sich aus vier Siegen gegen den Bergischen HC (29:18), die Turnerschaft St. Tönis (30:17), den TV Aldekerk (28:22) und den TV Rheinbach (24:17) sowie drei Niederlagen gegen den TuS Königsdorf (25:27), die HC Düsseldorf (25:32) und den TUSEM Essen (26:27). Da die Jugendmannschaft des VfL Gummersbach drei ihrer bisherigen vier Siege zu Hause eingefahren hat, wollen die Hermann-Schützlinge auch im Spiel gegen den TSV Bayer Dormagen mit heimischer Unterstützung im Rücken alles geben, um den Dormagenern die ersten Punkte abzuknöpfen.

Die Zuschauer sind herzlich dazu eingeladen dem Spiel unserer U17 am Dienstag ab 19:30 Uhr beizuwohnen und diese dabei zu unterstützen weitere Punkte einzufahren.

U15 Regionalliga Nordrhein

TuS Königsdorf – VfL Gummersbach

(Samstag, 30.11.2019, 15 Uhr, Gerhard-Berger-Halle, Frechen)

Nach zweiwöchiger Spielpause bestreitet die U15 der Handballakademie VfL Gummersbach ihr nächstes Auswärtsspiel am Samstag beim TuS Königsdorf. Nachdem das vergangene Spiel in der Fremde gegen den unmittelbaren Tabellenkonkurrenten des TSV Bonn rrh. knapp mit 29:30 verloren ging, man damit die zweite Saisonniederlage verbuchen musste und somit den zweiten Tabellenplatz nicht festigen konnte, rangieren die Gummersbacher derzeit mit 8:4 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Auf Grund der letzten knappen Niederlage wird die Mannschaft von Trainer Fabian Mielke alles dafür geben im kommenden Spiel die Heimreise mit den Punkten neun und zehn im Gepäck anzutreten und somit weiter an den vorderen Tabellenplätzen dranzubleiben.

Der Gastgebende TuS Königsdorf, trainiert von Marian Cirloganescu, rangiert nach sechs Spieltagen mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 auf dem sechsten Tabellenplatz. Grund für die aktuelle Tabellensituation der Frechen sind drei Siege gegen den Hildener AT (27:19), die HC Düsseldorf (22:18) und den HSV Solingen Gräfrath (30:20) sowie drei Niederlagen gegen den TSV Bonn rrh. (20:35), den Bergischen HC (14:26) und den TSV Bayer Dormagen (16:32).

Dadurch, dass die Blau-Weißen aus bisher sechs ausgetragenen Duellen, auf Grund von vier souveränen und überwiegend deutlichen Siegen gegen den HSV Solingen Gräfrath (32:19), den Hildener AT (31:18), den TUSEM Essen (38:24) und den Turnerbund Oberhausen (36:26) sowie zwei Niederlagen gegen den TSV Bayer Dormagen (27:31) und den TSV Bonn rrh. (29:30) 8:4 Punkte sammeln konnten, weisen die Oberberger derzeit den vierten Tabellenrang vor.

 

 

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen