+++ VFL-NEWS +++

VfL II reist nach Ostwestfalen +++ U19 zum Vorrundenabschluss nach Hüttenberg +++ U17 spielt in Rheinbach +++ U15 gastiert in Bonn

3. Liga Nord-West

LiT Tribe Germania– VfL Gummersbach II

(Sonntag 17.11.2019, 17 Uhr, Hille-Nord-Grundschule, Nordhemmern)

Für die Zweite des VfL Gummersbach geht es am kommenden Sonntag zum direkten Tabellenkonkurrenten der LiT Tribe Germania nach Nordhemmern, wo die Zweite ihr 13. Ligaspiel der Saison 2019/2020 in der 3. Liga Staffel Nord-West bestreitet. Nach der vergangenen 21:30-Auswärtsniederlage bei Primus Wilhelmshavener HV wollen die Oberbergischen im bevorstehenden Duell in auswärtiger Halle alles dafür geben, um zwei weitere essentielle Punkte im Kampf um die Abstiegsplätze einzufahren. „Unser Ziel für das nächste Spiel wird es sein zu gewinnen und die guten Aktionen aus dem letzten Spiel über längere Zeit zu zeigen“, so VfL-Abwehrchef Tom Kiesler. Die Marschroute gibt der Gummersbacher klar vor, indem er anführt „wir müssen vor allem wieder über unsere Abwehr kommen und vorne die Fehler minimieren, denn in diesem Spiel kämpfen wir um die nächsten Punkte, um den Klassenerhalt zu sichern!“

LiT Tribe Germania beendete die abgelaufene Saison 2018/2019 in der Oberliga Westfalen auf dem ersten Tabellenplatz und schaffte somit nach sechs Spielzeiten in der Oberliga Westfalen zum zweiten Mal – nachdem man bereits in der Saison 2010/2011 zum ersten Mal in der damals neu gegründeten 3. Liga auflief – den Aufstieg in die 3. Liga Staffel West. Derzeit rangiert die Mannschaft um Trainer Daniel Gerling mit 10:14 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz. Grund für die momentane Platzierung sind die bisherigen vier Siege, zwei Unentschieden sowie sechs Niederlagen. Zuletzt musste sich das Team dem Gast des VfL Eintracht Hagen vor heimischer Kulisse mit 26:32 geschlagen geben. „Die LiT Tribe Germania ist ein Aufsteiger und momentan einen Punkt vor uns, deswegen wird es umso wichtiger sein unseren direkten Tabellenkonkurrenten zu schlagen und in der Tabelle auf Platz 10 vorzurücken“, so Kiesler.

Die Blau-Weißen weisen nach 12 Spieltagen mit Höhen und Tiefen den 11. Tabellenrang vor. Bisher können die Jungs um Trainer Maik Thiele 9:15 Punkte vorweisen, die sich aus vier gewonnen Spielen, einem Unentschieden sowie sieben Niederlagen ergeben. Im Heimspiel Anfang November fuhren die Gummersbacher ihren letzten doppelten Punkterfolg gegen den TSV GWD Minden II mit 32:25 ein, ehe es für die Oberberger zum Tabellenführer Wilhelmshavener HV ging, wo man sich schließlich mit 21:30 geschlagen geben musste. Aus der Partie resümiert Kiesler: „wir haben phasenweise gut gespielt, über das Spiel hinweg hart gekämpft und uns nicht einfach unserem, Schicksal ergeben.“

U19 JBLH West

TV Hüttenberg – VfL Gummersbach

(Sonntag, 17.11.2019, 16 Uhr, Sporthalle Hüttenberg, Hüttenberg)

Das letzte Duell der Einfachrunde in der JBLH Staffel West bestreitet die U19 des VfL Gummersbach am kommenden Sonntag beim TV Hüttenberg. Nachdem man sich am vergangenen Wochenende mit dem knappen aber dennoch verdienten 38:35-Heimerfolg über den Lokalrivalen des Bergischen HC bereits die vorzeitige Qualifikation für die bevorstehende Meisterrunde gesichert hat, können die Mráz-Schützlinge ohne Druck nach Hüttenberg reisen.

Der Gastgeber des TV Hüttenberg belegt nach acht Spieltagen in der JBLH Staffel West mit 4:12 Punkten den achten Tabellenrang. Grund dafür sind drei deutliche Niederlagen gegen die mJSG Melsungen/Körle/Guxhagen (24:34), den VfL Eintracht Hagen (15:23) und den TSV Bayer Dormagen (30:38) sowie drei knappe Niederlagen gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen (21:22), die TSG Münster (23:24), den Bergischen HC (24:27) dazu kommen zwei deutliche Siege gegen die HG Saarlouis (28:22) und die HSG Hanau (21:15).

Zuletzt konnten die Blau-Weißen mit dem vergangenen 38:35-Heimsieg gegen den BHC nicht nur die Punkte 12 und 13 sammeln und den zweiten Tabellenrang festigen, sondern sich auch die vorzeitige Qualifikation für die Meisterrunde in der A-Jugendhandballbundesliga in der Spielzeit 2019/2020 sichern..

U17 Regionalliga Nordrhein

TV Rheinbach – VfL Gummersbach

(Samstag, 16.11.2019, 15:15 Uhr, Sporthalle Rheinbach, Rheinbach)

Die Partie des bevorstehenden siebten Spieltages in der Regionalliga Nordrhein bestreitet die U17 der Handballakademie VfL Gummersbach am kommenden Samstag beim TV Rheinbach. Nach dem vergangenen 28:22-Heimerfolg über den TV Aldekerk will der Nachwuchs des VfL auch das kommende Auswärtsspiel in der Sporthalle Rheinbach positiv bestreiten.

Mit dem TV Rheinbach treffen die Oberbergischen auf den derzeitigen Tabellenvorletzten. Aus ihren bisherigen vier Ligaspielen der Spielzeit 2019/2020 konnten die Rheinbacher, aufgrund von drei Niederlagen gegen den Bergischen HC (17:28), den TSV Bayer Dormagen (17:32) und den BTB Aachen (15:23) sowie einem Unentschieden gegen den TuS Königsdorf (20:20) 1:7 Punkte sammeln und rangieren demnach auf dem neunten Tabellenplatz.

Nachdem die VfL-Youngster von ihren letzten beiden Auswärtsspielen ohne doppelten Punkterfolg die Heimreise antreten musste sieht es angesichts des 28:22-Heimsiegs gegen die Jugend des TV Aldekerk am vergangenen Wochenende besser für die Blau-Weißen aus. Nach dem letzten Heimsieg stehen die Hermann-Schützlinge derzeit mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 6:6 hinter dem TSV Bayer Dormagen und der HC Düsseldorf, die jeweils 10:0 Punkte vorweisen, auf dem dritten Tabellenrang.

U15 Regionalliga Nordrhein

TSV Bonn rrh. – VfL Gummersbach

(Sonntag, 17.11.2019, 13:30 Uhr, Sporthalle Ringstraße, Bonn)

Das bevorstehende sechste Ligaspiel der Spielzeit 2019/2020 in der Regionalliga Nordrhein bestreitet die U15 der Handballakademie VfL Gummersbach auswärts beim unmittelbarem Tabellennachbarn des TSV Bonn rrh. Nach dem souveränen 36:26-Auswärtserfolg über den Turnerbund Oberhausen am vergangenen Samstag reisen die Gummersbacher auch am kommenden Sonntag mit dem Ziel die Punkte neun und zehn einzufahren nach Bonn und den zweiten Tabellenrang weiterhin zu festigen.

Mit dem TSV Bonn rrh. treffen die Gummersbacher auf einen direkten Tabellenkonkurrenten. Die Mannschaft, trainiert von Florian Benninghoff-Lühl, konnte drei ihrer bisherigen vier Saisonspiele gewinnen und musste sich lediglich dem ungeschlagenen Tabellenführer, dem Bergischen HC im zweiten Ligaspiel mit 18:23 geschlagen geben, weshalb sie derzeit mit 6:2 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz rangieren.

Die U15 des VfL musste zwar im vorletzten Ligaspiel gegen den TSV Bayer Dormagen die erste Niederlage (27:31) aus bisher fünf ausgetragenen Duellen hinnehmen, konnte diese aber bereits im vergangenen Auswärtsspiel mit einem souveränen 36:26-Sieg beim Turnerbund Oberhausen kompensieren, weist somit derzeit ein Punktekonto von 8:2 vor und rangiert weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz.

 

Einfach Suchbegriff eintippen und mit Enter bestätigen